Garmin Edge 800

Garmin Edge 800 – Was tun, wenn der Edge streikt? Tipps und Tricks.

Rad fahren

Garmin Edge 800

Letztes Wochenende wurde ich kalt erwischt. Ohne vorheriges Anzeichen startete mein Garmin Edge 800 nicht mehr, als ich abends meine Trainingseinheit vom Tage am Rechner auslesen wollte. Anschalten lies er sich (bzw. startete wie üblich automatisch, als er über USB mit dem Computer verbunden wurde). Aber dann blieb er bei der Meldung „loading maps“ hängen. Jedesmal. Egal wie lange ich ihn sich selbst überlies und egal ob ich ihn ohne USB-Verbindung versuchte, anzuschalten.

Dies blieb auch so, als ich die Micro-SD-Karte entfernte, auf der ich mein übliches Kartenmaterial gespeichert habe.

Tja. Was tun? Hard-Reset? Doof – ich wollte unbedingt meine Trainingsdaten retten. Aber so liess sich der Edge halt auch nicht vom Computer aus ansprechen.

Die Lösung, um in so einem Falle trotzdem auf den internen Speicher des Garmin zugreifen zu können:

# Massenspeichermodus erzwingen / force mass storage mode:

Bei ausgeschaltetem Garmin die „Lap/Reset“-Taste gedrückt halten und den Garmin dabei per USB-Kabel mit dem Computer verbinden. Voilá.

So konnte ich die entsprechende Einheit (und alles andere, was auf dem Garmin gespeichert war) auf meinen Computer kopieren. Die letzte Einheit war 246 kB groß, war aber anscheinend leicht korrupt. Das Garmin TrainingCenter oder auch SportTracks konnten die Datei nicht einlesen.

Golden Cheatah hatte hingegen überhaupt keine Probleme. Das .fit-File wurde problemlos von ihm eingelesen und war auch 100 % in Ordnung. Alles drin, alles so wie erwartet. Strava konnte die Trainingseinheit ebenfalls ohne Probleme direkt vom Edge auslesen und importieren. Trainingstagebuch.org hingegen konnte es widerum nicht.

Also:

# Tipp zum einlesen vermeintlich problematischer oder korrupter .fit Dateien

Wenn Garmin.Connect, Garmins TrainingCenter oder andere Software die Datei nicht einlesen können, einfach mal Strava oder Golden Cheetah (Freeware) ausprobieren.

Es gibt auch jemanden, der ein Edit & Repair & Convert Tool für Fit Dateien programmiert hat. Das Fit File Repair Tool. Es basiert auf bzw. benötigt MS Access oder eine RunTime und erfordert Lizensierung. Über die Güte und Mächtigkeit kann ich nichts sagen – da ich mir sowohl die Lizensierung gespart habe und auch mein fit-File schon längst mit GoldenCheetah eingelesen hatte, noch bevor ich die MS Access Runtime komplett heruntergeladen hatte…

Und vorher hätte ich mich wohl auch noch mit dem Java-Tools des FIT Protokoll SDKs befasst. Wer mehr wissen möchte: http://www.thisisant.com/pages/developer-zone/fit-sdk

# Nutzer Daten löschen / User Data Clear:

Bevor ich den Tipp mit dem Massenspeichermodus fand, versuchte ich, ob ein User Data Clear helfen würde. Dabei sollten die gespeicherten Activities, also die Trainingseinheiten, nicht gelöscht werden. Dafür aber das Nutzerprofil zurückgesetzt werden.

Kann ich bestätigen. Klappt also wie vorgesehen. Half aber nichts in Bezug auf das Problem mit dem Hängenbleiben bei „Loading Maps“

Wie geht’s?

Bei ausgeschaltetem Edge die linke, obere Ecke des Displays gedrückt halten. Dabei den Edge einschalten. Display erst loslassen, wenn die Nachricht „Reset device settings to factory default?“ erscheint. Dann auf „Yes“ drücken.

# Master Reset:

Wenn alles nichts hilft, muss der Master Reset her. Dann sind aber alle Nutzerdaten, alle gespeicherten Aktivitäten und Screen-Einstellungen weg!

Ich musste das Gott sei dank nicht machen, nach dem Löschen sicherheitshalber aller .fit-Files über den Massenspeichermodus startete der Edge danach wieder.

Wie geht’s?

Bei ausgeschaltetem Gerät die beiden Knöpfe der Frontseite „Lap/Reset“ und „Start/Stop“ drücken und gedrückt halten. Dabei dann das Gerät einschalten. Es erscheint ein Garmin Splash Screen. Erst, wenn dieser wieder verschwindet, die beiden Knöpfe der Frontseite loslassen.

Der Edge ist nun komplett resettet. Er muss nun nach draußen, um beim Einschalten die Satelliten-Daten komplett neu zu empfangen. Laut Garmin soll das mindestens 20 Minuten benötigen…

(siehe auch hier beim Garmin Support)

# Weitere Tipps zum Dateisystem / zum Ablageort:

Um zu überprüfen, ob vielleicht das Speichersystem irgendwelche Probleme hatte, kann man auch chkdsk ausführen.

Unter Windows das Startmenü aufrufen, dort ins Ausführen/Suchen Eingabefeld „cmd“ eintippen und anschließend cmd.exe ausführen.
Im sich öffnenden Dos-Fenster das Folgende eingeben: „chkdsk x:“. X: muss dabei durch den Laufwerksbuchstaben des Edge ausgetauscht werden, mit dem er im Explorer angezeigt wird.

Chkdsk überprüft das „Laufwerk“ und meldet, ob und welche Probleme es im Dateisystem erkannt hat (bei mir gab es keine). Wenn es Fehler gibt, nochmals chkdsk mit folgender Option ausführen: „chkdsk x: /f“.

Um Problemen mit dem steckenbleiben beim Start aufgrund fehlerhaften Aktivitäten oder ähnlichem zu entgehen, empfehlen manche auch, den Speicherort der Trainingseinheiten auf die SD-Karte zu legen. Dies kann in den Systemeinstellungen eingestellt werden. So kann im Fall der Fälle die SD-Karte entfernt werden und auch direkt in einem Lesegerät ausgelesen werden. Ich verzichte aber darauf. Ich hatte zwar noch nie Probleme – aber wenn es mal Kontaktprobleme oder ähnliches geben sollte, wäre das mitten in einer Aufzeichnung sicher auch nicht so toll.

# Daten einlesen am Mac:

Schreibe ich hier nur der Vollständigkeit halber hin, da es nichts mit Problemen zu tun hat, sondern normales Verhalten darstellt. Aber ungewohnt ist, wenn man den Edge sonst immer am PC ausliest.

Am PC startet der Edge beim Anschließen über USB direkt im Massenspeichermodus und kann direkt durch z.B. TrainingCenter o.ä. ausgelesen werden.

Am Mac wird er so ohne Weiteres nicht erkannt. Vor dem Auslesen muss der Edge zunächst eingeschaltet werden und danach muss die letzte Einheit per „Reset“ abgeschlossen werden. Dafür die Taste „Lap/Reset“ bei eingeschaltetem Edge 800 drücken und während des Countdowns „Reset in…“ von 1 bis 4 gehalten werden. Dann kann der Edge ausgeschaltet und ganz normal über USB-Kabel mit dem Mac verbunden werden. Nun klappt’s auch mit dem Nachbar… mit dem Auslesen.

# Kompendium:

Teilweise das obig geschriebene und sonstiges Mehr ist auch in diesem empfehlenswerten Kompendium zum Garmin Edge 800 im Garmin-Forum zu finden.

 

25 Gedanken zu “Garmin Edge 800 – Was tun, wenn der Edge streikt? Tipps und Tricks.

  1. Ist es nicht sowieso „problematisch“ wenn man die Trainingseinheiten direkt auf die Karte schreiben lässt? Ich meine irgendwie das noch nichtmal Garmin Connect die Sachen dann findet.

    1. Hast du das mal getestet? Bei Garmin weiss man ja nie. Aber von entsprechenden Berichten habe ich aktuell keine Kenntnis. Üblicherweise kann man ja (und muss man meist auch, etwa bei SportTracks oder Golden Cheetah, was aber gar kein Problem darstellt) die Datei einfach per „Datei importieren“ auswählen. Ob man sich da jetzt zum Garmin oder dessen SD-Karte im Dateiauswahlmenü hangelt, sollte keinen Unterschied machen. Aber wie gesagt – selbst habe ich noch nie den 800 auf die SD-Karte speichern lassen.

  2. Hallo,
    ich habe ein anderes Problem mit dem Edge 800 und zwar mit dem Update des WebUpdater 2.4. auf 2.5 .
    Vor der Aktualisierung bekomme ich die Meldung der Gerätespeicher ist voll . Ich habe kaum Daten auf dem Edge . Allerdings gibt es einen versteckten Trash-Ordner
    und in diesem befindet sich eine Datei mit 88MB .
    Leider kann ich diese nicht löschen .
    Weißt Du eine Möglichkeit wie ich dieses Problem beseitigen kann ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Epic-Klaus

    1. Hallo Klaus-Dieter,

      nein, leider nicht. Hätte nur den Hinweis, dass sich der als Ordner eingebundene Garmin dann wohl wie jede andere Festplatte mit den verschiedensten Datei-Utilities zu Leibe rücken lässt. Rechteänderung der fraglichen Trashdatei bzw. Löschen als Administrator schon versucht? Kann aber sonst leider nichts zu diesem spezifischen Problem beitragen.

  3. Leider haben mir weder Strava noch GoldenCheetah weitergeholfen. Cheetah meldet bei einer Datei einen Fehler namens „local type 9 without previous definition“. Was immer das heißen mag. Bei der zweiten Datei meldet das Programm zwar, daß die Datei erfolgreich geprüft sei, aber dann tut sich nix mehr.

    1. Hallo Helmut,

      leider bin ich da auch nur (informierter) Anwender. Tiefere Kenntnisse in Bezug auf irgendwelche Fehlermeldungen besitze ich da auch nicht, kann somit leider auch nicht weiterhelfen. Wünsche dir, dass du das Problem dennoch gelöst bekommst.

  4. Hi Thorsten,

    nette Tipps hast du hier sehr lobenswert. Ich habe folgendes Problem : Ich bin diesen Freitag um 22:48 Uhr mit meinem Garmin auf eine Ü500km Tour gestartet, das Garmin hat alles gemacht. laden Laps Funktionen alles super. Allerding ist mit nach KM 505, ca nach etwas mehr bzw um die 24 Std, das Gerät ausgegangen und ließ sich net merh einschalten. Das Gerät zeigtel nach dem laden nur einen weißen Bildschirm an. Nach mehreren Versuche hatte ich das Gerät für ca 20 sek wieder im normalen Modus und dort warren alle Daten schon weg. Beim auslesen der Datei ist diese nicht auf der SD Card sondern noch als Fit Datei auf dem Gerät selber zu finden. Die Datei ist knapp 1600kB groß und auf dem Geraät selber habe ich nur die ersten zwei Laps aber ohne Daten HZF Tritt, Leistung und KM sind vorhanden. Es scheint als wäre die Datein nach dem Absturz nicht vom Gerät richtig abgeschlossen zu sein, oder kann das Garmin nicht eine Einherit über 24 Std aufzeichnen ?

    1. So aus der Ferne schwierig zu sagen. Mir ist nicht bekannt, dass es eine 24 Stunden Beschränkung gäbe.

      Tipp: Suche mal auf Google nach garmin edge 800 brevet. Da bekommst du einige Treffer, die sich mit solchen Thematiken befassen.

      Generell ist es leider so, dass der Garmin Edge 800 zwar schon ein sehr nützliches Teil ist, das ich persönlich nicht missen möchte.

      Das aber a) jede Menge Raum zur Verbesserung bietet (und in dem Zusammenhang ist der Nachfolger 810 leider nur als verpasste Chance und schlechte Arbeit seitens Garmin zu werten)

      und b) wie auch schon der Vorgänger mit diversen Bugs versehen ist. Die nicht immer auftauchen müssen. Auch nicht in jedem Ride. Aber je länger er läuft (und 24h und mehr sind schon sehr lang), um so höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass irgend ein Freeze oder ähnliches auftritt.

      Mir ist er letztens mehrfach beim nachfahren von Tracks in unbekanntem Gebiet (und daher dauernder Kartendarstellung) immer einmal pro Ausfahrt eingefroren. Gut – mit aus- und einschalten war das dann behoben und der Track wurde problemlos fortgeführt.

      Wie in deinem Fall kann es aber auch mal nicht so gut ausgehen. Hast du schon die Tipps in meinem Artikel ausprobiert? Wenn die nicht helfen, kann ich persönlich auch nur auf andere Quellen wie das Garmin-Forum oder Google-Suche verweisen.

      Viel Erfolg!

  5. Hilfe zum Massenspeichermodus!
    Ich komme sein einigen Tagen nicht mehr in den Massenspeichermodus sei es von mac als auch windows.
    Habe den Edge 800 schon zurück gesetz bzw. auch mit Reset/Lap aber die USB Devices werdn nicht mehr angezeigt. Habe eigentlich alles schon versucht was man im Netz darüber bzw. in Google findet!

    habt ihr noch einen Tip???
    gruss
    edi

    1. Wenn du alles ausprobiert hast, was hier aufgeführt ist, dann wüsste ich so auch keine weiteren Tipps mehr.
      Schon mal ein anderes USB-Kabel versucht? Vielleicht ist es ja auch ein Hardwareproblem des Kabels oder vielleicht ein Kontaktproblem? Wird der Edge denn geladen, bzw. wird er erkannt (piept er), wenn er an den PC oder Mac angestöpselt wird?
      Das wäre jetzt von meiner Seite nur eine Idee, wie man sich der Fehlereinkreisung nähern könnte.

      Viel Erfolg!

      1. Ja leider schient wirklich was faul zu sein mit meinem Edge800 ! USB-Kabel hat ich auch schon Probiert kein erfolg. Und auch auf verschiedenen USB Ports
        Der Edge wird geladen, u piepst auch wenn man ihn anstöpselt sei es auf mac als auch auf pc!
        jedenfalls danke für die Tips!

        edi

  6. Frage: Muss ich einen Master-Reset durchführen, wenn mein Garmin Edge 800 während dem fahren einfach die Geschwindigkeit abreist?

    1. Nun, dass ist eine reichlich knappe Information eines Sachverhalts. Ich nehme mal an, so etwas passiert dir häufiger – sonst würdest du kaum fragen. Aber ob da ein Master-Reset hilfreich sein kann? Ich vermag das nicht zu sagen. Kenne einen solchen Fehler glücklicherweise nicht.

  7. Hallo, ich habe heute neue tracks auf meine garmjn edge 810 gelade und da hat mir das Gerät nach abziehen vom computer angezeigt das der speicher voll ist. Anschliessend habe ich die tracks gelöscht und sie auf externe karte kopie. Jetzt fahrt der garmin njcht mehr hoch. Habe auch schon alle resets, sogar master reset durchgeführt und da passiert nichts. Bei master reset bekomme ich ein garmin logo, das logo verschwindet und ich habe ein schwarzes bildschirm. Das gerat wird auch nicht mehr vom rechner erkannt. Was kann ich machen?

      1. Ich habe letzter woche mein garmin ins werk geschickt und die haben es kulanterweise ausgetauscht gegen ein neues. Nach einer woche erhielt ich das Gerät und habe sie aufgeladen. Wollte sie neu einstellen, und sie ist mir wieder abgeschmiert. Das gleiche problem. Ich weiss nich was ich von garmin Geräte halten soll jetzt?

      2. Zunächst mal ist ja positiv, dass Garmin dir ein Austauschgerät zur Verfügung gestellt hat. Das nützt natürlich wenig, wenn dass die einzige Lösungsmöglichkeit von Garmin ist, deren Geräte bzw. Firmwares genügend Ansatzpunkte von Fehlern bieten und das Folgegerät denselben Fehler aufweist.

        Es könnte ja aber auch mit deinem speziellen Anwendungsfall zusammenhängen, der den Garmin zum abschmieren bringt. Hast du vielleicht früher eine SD-Karte in dem alten Garmin gehabt und dieselbe jetzt wieder in den neuen eingesetzt? Vielleicht ist mit dieser Karte irgendwas bzw. ist auf der Karte irgendwas, was den Garmin so reagieren lässt?

        Wenn das neue Gerät allerdings frisch aus der Packung und direkt nach der Konfiguration von dir diesen Fehler aufweist, hilft wohl nichts, außer sich wieder an Garmin zu wenden…

      3. Die sd karte war frisch und fat 32 formatiert. Ich habe meine tracks im new files ordner auf sd karte kopiert. Gerät gestartet. Gerät zeigte mir speicher voll an. Gerät ausgemacht und neu gestartet und ab dann ging nichts mehr.

  8. Hey, vielen Dank für die nützlichen Tipps!
    So konnte ich die Settings noch alle sichern und nach dem Master Reset wieder drauf spielen!
    Der Edge ist heute mitten auf der Tour (ohne Routing) eingefroren, nachdem ich gestern das aktuelle Update geladen hatte. Möglicherweise liegt es ja daran…
    Gruß Philipp

  9. Hallo!
    Ich habe ein Problem mit meinem Garmin Edge 800. Während einer längeren Tour ist der Garmin ausgegangen, da der Akku leer war. Als ich heute (zwei Tage später) meinen Garmin einschalten wollte gab er noch ein letztes piepsen von sich und im Display erscheint gar nichts mehr. Aufladen, hard-reset etc. führt zu gar nichts. Gibt es noch irgend eine Möglichkeit?

  10. Der helle Wahnsinn!!!
    Gefühlt 1000 Foren-Seiten durchgestöbert nach einer Problemlösung wie Windows 10 meinen Garmin 800 wieder erkennt.
    Keiner hatte eine Lösung, bis ich hier gelandet bin.
    Einfach die „Lap/Reset“-Taste gedrückt und PENG, da ist er wieder.
    Besten Dank, die nächste Ausfahrt kann kommen!!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s