Die Eder bei Beddelhausen.

Festtags-Kilometer. Mit Rennrad und Crosser durch Siegerland, Sauerland, Wittgensteiner Land, Bergisches Land und Hessen

Uncategorized
An der Schönen Aussicht

Schöne Aussicht… … das ist der Name dieser Stelle an der Eisenstraße. Ich glaube, das ist ganz passend. :) Keine Spur von Schnee an diesem 24. Dezember.

Die Verwandtschaft besucht, die Lieben beschenkt und auch zwischen den Tagen im Büro geschafft – dennoch: Da war ja noch etwas Zeit dazwischen. Die Feiertage lagen und liegen sehr praktisch zum Wochenende. Das Wetter ist für Jahreszeit viel zu warm. Aber natürlich sehr praktisch für das Radfahren draußen. Also hervorragende Randbedingungen für ein privates Trainingslager daheim. Zeit für andere Dinge blieb da aber gar nicht.

Von einer Weisheitszahngeschichte, die mich im November nahezu komplett lahmgelegt hatte, war über den Anfang Dezember gerade wieder genug an Fahrten zusammen gekommen, damit ich in den letzten Tagen beginnend mit Heiligabend den Umfang schön hochziehen konnte. Dabei habe ich mich bewusst auf Grundlagentraining E2 in Zone 1-2 konzentriert. Auch die Strecken so ausgewählt, dass zügiges und weitgehend durchgehendes Pedalieren möglich war. Also kein stetes auf und ab auf wohlmöglich noch steilen und „eckigen“ Auf- und Abfahrten. Dennoch sind natürlich wieder einige unvermeidliche (hehe ;-)) Höhenmeter mit hinzugekommen.

Die Kettenbrüder hüben wie drüben (im Wittgensteiner Land und im Bergischen Land / Ruhrgebiet) emsig und natürlich per Strava, oder Instagram, oder Facebook oder Twitter (oder alles zusammen) dokumentierend – was blieb da anderes übrig, als mitzuziehen? ;-) Motivation war genug da und das Wetter passte auch, wie gesagt. Sicher hätte ich gern den einen oder anderen frostigen und dafür sonnigen Tag gegen 8 bis 10 Grad und Meh-Wolken eingetauscht. Aber ich will mich nicht beschweren – am zweiten Weihnachtstag war es sogar richtig schön sonnig. Diesen Tag nutze ich dazu, zum Edersee zu fahren. Das ist von Erndtebrück aus die Rollerstrecke par excellence. Runter ging’s mit Rückenwind, rauf dann halt mit Gegenwind – war trotzdem schön.

Am Sonntag gab es dann mehr Höhenmeter. Dafür aber auch eine schöne Gruppenausfahrt mit Jochen, Roland und Thorsten. Zur Feier des Tages auch mal mit Einkehr beim Kahlen Asten Turm. :)

Insgesamt kamen, immer in maximal zwei aufeinanderfolgenden Tagen, bisher 523 km mit 4809 Höhenmetern zusammen. Heute ist Ruhetag, morgen geht’s mit einer Neujahrs-Tour weiter und für 2016 auch sofort wieder los. Ich habe vor, den Grundlagentrainingsblock dann mit den kommenden drei Tagen hintereinander weg abzuschließen. Ich freue mich auf das kommende Jahr und wünsche Euch allen einen Guten Rutsch!

Festive_Rides

Matschweg Panda

Criss-Mas-Cross

Rad fahren

Das Giant fährt sich fantastisch. Und obwohl die Clément-Reifen leider über die Seitenwände Luft lassen, fühlen sie sich mit dem gewählten Druck toll an. Mit solcher Zuversicht bin ich auf so schmalen Reifen noch nicht Wittgensteiner Waldwege herunter gesaust. Und ich gehe fest davon aus, dass ich mir bei dieser Fahrweise mit dem Merida (Maxxis Reifen mit Butyl-Schläuchen) heute mindestens einen Platten geholt hätte.

Wettertechnisch hatte ich ein wenigstens von oben trockenes „Losfahrfenster“. Ansonsten natürlich jedem Menge braunes Wasser von unten und dann später Schneeregen von oben. Allerdings mehr Richtung Schnee als Regen. Immerhin. ^^

Cross mit Schnick und Schnack. Schiebepassage, tiefes Geläuf, Baumstämme (oder gleich ganze Bäume – siehe Foto) über dem Weg mit crossmäßigem Absteigen im Lauf. Nur das crossmäßige wieder Aufspringen habe ich mir erst mal gespart… ;-)

Sattelstütze rutscht noch etwas… da muss ich mal mit frischer Carbonpaste ran…

Matsch fun! ;-)

Distanz: 29,6 km, Höhenmeter: 460 m, Zeit: 2 h 02 m, Durchschnittsgeschwindigkeit: 14,6 km/h, Durchschnittsgeschw. in Bewegung: 17,8 km/h, Durchschnitts-HF: 141

Auf Strava:

20141225_Strava

Ich wünsche euch frohe und besinnliche Festtage

Rad fahren
Das Weihnachts-Ultimate ;-)  Mein Canyon Ultimate CF SLX weihnachtlich geschmückt.

Das Weihnachts-Ultimate ;-) Mein Canyon Ultimate CF SLX weihnachtlich geschmückt.

Ich wünsche euch allen frohe und besinnliche Festtage. Erholt euch gut, erliegt nicht dem Stress auf der Suche nach dem perfekten Weihnachten und fahrt vielleicht ein kleines bisschen (oder ein bisschen mehr) Fahrrad.

Frei nach dem wunderschönen Zitat „Jedes Mal, wenn ich einen Erwachsenen auf einem Fahrrad sehe, verzweifle ich nicht länger an der Zukunft der Menschheit.“ H.G. Wells