Noch genau eine Woche bis zum Start des Three Peaks Bike Race 2019

Lange darauf gewartet und dafür trainiert – jetzt ist es endlich bald soweit. Nur noch eine Woche bis zum Start der zweiten Ausgabe des Three Peaks Bike Race! Start ist wieder Wien. Ziel ist dieses Mal Barcelona!

Schon bei der Erstausgabe im letzten Jahr war ich dabei. Damals ging es über die drei Kontrollpunkte Passo Giao, Furkapass und Col du Galibier über rund 1600 km bis nach Nizza. Hier könnt ihr meine Erfahrungen und mehr zum Hintergrund dieses Rennens nachlesen.

Dieses Jahr also Barcelona. D.h. es wird ein bisschen weiter werden. So 2100 km etwa. Und es wird durch die Pyrenäen gehen. Kommt mir alles drei recht. Ein bisschen länger, weil sonst ist es ja fast schon zu kurz und für das Transcontinental Race hatte ich ja leider keinen Startplatz bekommen, also wird das #TPBR2019 (so der offizielle Hashtag, mit dem ihr die Beiträge der Teilnehmer auf Twitter, facebook und Instagram verfolgen könnt) mein Haupt-Event für den Sommer. Durch die Pyrenäen – weil da wollte ich schon immer mal mit dem Rad hin und war da noch nie. Und für Barcelona gilt das gleiche.

Apropos Teilnehmer. Fanden sich im letzten Jahr bei der Erstaustragung nur 16 Personen auf der Teilnehmerliste und im Endeffekt nur 12 Starter, so sieht man die stetig wachsende Popularität von Bikepacking- bzw. Selbstversorger-Rennen (zu der ich auch sicher im allgemeinen und spezifisch für das Three Peaks Bike Race im besonderen mit meinen kleinen Teil aus Blog-Posts, Erfahrungsberichten, Fotos usw. beitrage) an der geradezu explodierten Startliste für dieses Jahr. Ich habe sie nicht alle noch einmal durchgezählt, aber ich gehe von knapp 100 gemeldeten Teilnehmer aus. Ihr könnt sie alle auf der Eventseite mit einem kleinen Profil und Links auf ihre Twitter-, Insta- oder fb-Feeds (so denn ausgefüllt) finden.

Darunter befinden sich einige wenige Wiederholungstäter vom letzten Jahr und auch einige Bekannte vom Transcontinental Race. Und viele Teilnehmer, die, wenn ich mir sie anschaue, den lieben langen Tag nichts anderes zu machen scheinen, als 600er oder 1200er Brevets zu fahren, X-Terra-Triathlons zu machen oder in die Top 4 des TAW und sogar Top 2 des NorthCape4000 fahren oder mal eben so zum Aufwärmen quasi das Transpyrenees Race auf Platz 2 mit unter 2 Tagen und 10 h für die 950 km beenden.

Ein illustres Feld also, so dass an Spannung für die Dot-Watcher und an Motivation für mich, da so halbwegs mitzukommen, kein Mangel herrschen sollte!

Was sind meine Ziele?

Eine gute Zeit haben! Gesund ankommen! Das sind immer die zwei wichtigsten Dinge überhaupt! Und zwei Dinge, die man auch nach jahrelanger Erfahrung nicht für garantiert nehmen kann. Und jahrelange Erfahrung – die habe ich ja noch nicht einmal. Aber – das #TPBR2019 wird immerhin jetzt schon mein viertes Ultracycling-Rennen im Selbstversorger-Modus und mit selbst zu wählender Route sein (zwei mal das Transcontinental Race – findet alle meine Beiträge und Journal-Einträge auf diesem Blog unter diesem Tag: ‚Transcontinental Race‚ – und einmal die Erstaustragung des Three Peaks Bike Race, dass ich bereits oben verlinkt habe).

Ansonsten will ich versuchen, mindestens einen 300er Schnitt pro Tag zu fahren, bergauf und bergab – am besten mehr. Mal sehen, wie das klappt. Drückt mir die Daumen!

Follow me!

Verfolgen könnt ihr meinen Dot (und die der weiteren Teilnehmer) über Legends Tracking hier: http://3pbr-2019.legendstracking.com

Ich werde sicher am häufigsten über meinen Twitter-Feed kurze Kommentare zum Erlebten oder zu dem, was mich gerade bewegt, abgeben: https://twitter.com/tfrank_de , freue mich aber natürlich auch über Zuspruch und Kommentare über facebook.

Und klar – auch von Unterwegs wird es schon die ersten Fotos geben (auch wenn ich die meisten lieber im Nachgang aus den RAWs meiner Sony RX 100 Mk III auswähle, sorgfältig entwickle und verschlagworte und erst dann veröffentliche). Ihr findet diese auf meinem Instagram-Account: https://www.instagram.com/torsten_frank/

Last but not least werde ich am Ende jeden Stints meinen Track des Tages auf meinen Strava-Account hochladen und, sofern es die Zeit erlaubt, auch direkt schon kurz kommentieren: https://www.strava.com/athletes/8160

Beim TPBR2018 im Anstieg zur Passhöhe des Bonette (Foto: extern)


14 Kommentare zu „Noch genau eine Woche bis zum Start des Three Peaks Bike Race 2019

  1. Hallo Torsten,

    ich drücke die Daumen für ein gelungenes Rennen. Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg bei den gesteckten zielen.
    Und ich freue mich schon darauf, Dir virtuell zu folgen – so wie ich es bei den vergangenen Rennen bereits über Strava, Instagram und Deinen Blog getan habe.

    Viele Grüße
    Matthäus

  2. 300km pro Tag, okay, krasse Nummer… Alles Gute und viel Erfolg! Werde sicher auch virtuell dabei sein. Nach meinen ersten Erfahrungen beim Taunus Bike Packing bin ich nun infiziert von den Selbsetversorger-Touren und bin gespannt wie es bei dir läuft :-)

    1. Hallo Johannes, ja – schau’n mer mal, wie es so läuft. :) Vielen Dank für’s Folgen jedenfalls. Und ja – das kann schon Lust auf viel viel mehr machen, so Bikepacking. :)

  3. Hey super Challenge ! Auf gutes gelingen mit dem „neuen Bike“ ohne Pannen.
    Viel Motivation und viel Spass !
    Ich bin gespannt auf die Komponentendetails vom neuen Bike und Ihre Praxistauglickeit.

    Good luck!!

  4. Hallo Torsten viel Spaß bei der Tour. Ich hoffe du hast noch Zeit Barcelona ein bisschen mit dem Rad zu erkunden,ist eine tolle Stadt auch mit dem Rad.

  5. Hallo Torsten,
    viel Spaß, bleib gesund und hab eine gute Zeit! Wir sind bei Dir! Wie hast Du die Anreise nach Wien diesmal geregelt?
    Grüße,
    Sonja

    1. Herzlichen Dank, Sonja! Diesmal habe ich einen Extra-Urlaubstag genommen und fahre über Tag mit dem Zug. Haber bereits seit langem einen ICE 4 Platz für mich und mein Fahrrad reserviert. Ab München geht’s dann mit dem Railjet nach Wien.

Schreibe eine Antwort zu torstenfrank Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s