Am Brienzersee

Cool Kit on the Globe – Part II

Rad fahren

Yours Truly am Brienzersee. Mit Schweizer Klamotten am Schweizer See. Cervo Rosso habe ich im Teil 1 dieses Posts erwähnt.

Wie schon beim ersten Post geschrieben – es kann gar keinen Anspruch auf Vollständigkeit geben. Radsport oder auch urban cycling inspirierte Klamotten zu designen oder ein kleines Label zu gründen, scheint schwer in Mode. Radfahren liegt ja auch klar im Trend – von daher scheint mir das nicht sehr verwunderlich.
Mir sind seit meinem ersten Post noch ein paar interessante Labels bzw. Hersteller ein- und aufgefallen. Wobei mein Fokus (momentan) deutlich auf der sportlichen Rennrad-Schiene liegt und ich hier meine subjektive Auswahl präsentiere, wo mir wenigstens ein, zwei Teile sehr gut zusagen.

Hier also der zweite Teil:

alpine Newcomer aus den U.S. of A. Rennradenthusiasten, die angefangen haben, Rennrad-Kits herzustellen. (USA, Rumänien, International shipping)

Blacksheep Mit dem Mut zu ausgefallenen Designs. Haben aber auch was für „konservativ coole“ Leute. ;-) Ganz frisch seit diesem Monat in Zusammenarbeit mit Strava getreten. Schade, dass deren Camouflage-Kit auf grün und nicht auf orange basiert… (ein momentaner Style-Need von mir ;-)) Limitierte saisonal wechselnde Designs. (Australien, k.A., International shipping)

Fibr stammen aus Dänemark. Blutjung – gegründet dieses Jahr. Jerseys, Bibshorts, Socken, Caps. Gibt es z.B. auch bei Bikedress.de. Haben ein paar nette Details und die Trikots finde ich für mich gut sitzend (Racefit). (Dänemark, k.A., International shipping)

Pedal Ed Cycling lifestyle aus Tokio. Mix aus Merino und Rennrad bis zum urban cyclist. Alleine 18 Stockists in Deutschland (Japan, Japan und Italien, International shipping)

Podia Ein paar Designs, die mir direkt gefallen haben. Waren leider schon ausverkauft. Das Problem solcher kleinen Labels. Egal – da werd‘ ich bestimmt mal was ordern. (Polen, Europa und Amerika, International shipping)

Q36.5 Der neue Geheimtip von absoluter Perfomance Radsportbekleidung? Quaerere 36.5°c = Q36.5. Jahrelang bei Assos forschend und entwickelnd hat Luigi Bergamo in seiner Heimat Bozen eine neue Radsportbekleidungsfirma gegründet: Q36.5. Diverse Blogs und Radsportläden scheinen überzeugt (z.b. Abovecategorycycling (Italien, Textilien: italien/ Produktion: k.A., International shipping)

Vulpine Glatt beim ersten Post durch’s Raster gefallen – Vulpine gibt’s schon länger (seit 2012) und das Sortiment ist eher Richtung Vollsortiment und zum guten Teil Alltags-Radfahren ausgerichtet. Merino gibt’s da auch. Und auch von Sir Chris Hoy höchst selbst Entworfenes (oder zumindest mit seinem Namen Versehenes ;-)). (England, k.A., International shipping)

Aber auch die großen oder auch mittelgroßen Hersteller sind natürlich immer einen Blick wert. Zum einen, wenn es um die volle Bandbreite der nötigen Funktionsstücke vom Schuhüberzieher über Armlinge bis hin zu Funktionsunterwäsche und Regenjacken geht. Und zum anderen finden sich in deren Portfolios mittlerweile auch sehr schön zurückhaltende und gut aussehende Bekleidungsstücke. Junge und kleine Label haben kein Monopol auf gut aussehende Jerseys und Kits. :)

Have fun!

3 Gedanken zu “Cool Kit on the Globe – Part II

  1. Hi Torsten,

    schaue nach längerer Zeit mal wieder durch Dein Blog. Danke für die interessanten Anregungen.

    Bei Maap hatte ich im Frühjahr ein Trikot und Socken bestellt und musste mir von einem Zollbeamten in Kick Klamotten – die wahrscheinlich in Bangladesch oder China gefertigt werden – erzählen lassen dass ich Kleidung doch in Deutschland kaufen sollte und Porto im Übrigen mit zum Zollwert zählt. Inzwischen hab ich gehört, dass es Maap mittlerweile auch über europäische Quellen gibt. Finde beim Google’n zB das hier: http://shop.eu.deuscustoms.com/products/maap-argyle-jersey

    Etwas abgefahren sind sonst noch:

    Team Dream: http://teamdreambicyclingteam.bigcartel.com (hatten mal n cooles ‚RazzleDazzle‘ Jersey)
    King Kog: http://kingkog.bigcartel.com/product/king-kog-jersey-bibs (wer’s tragen kann ;-)) bzw. http://kingkog.bigcartel.com/product/bks-winter-jacket-pre-order-cs-vivid

    Leider ist der deutsche Sommer kein Australischer, daher bleibt Gabba weiterhin im Köcher ;-)

    Gruß

    Karsten

    1. Hallo Karsten, danke für deinen Kommentar und die Links. Ja – mit dem Sommer hast du leider recht. Habe mich schon bei dem Gedanken erwischt, ein zweites Gabba zu kaufen… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s