Schwalbe One

Going Tubular…

Rad fahren

Frisch aus dem Postpaket: Die erste Ladung für den Einstieg in das „Abenteuer“ Schlauchlos.

Schwalbe One Schlauchreifen in 700 x 24 mm als vielversprechende neue Pantoffeln, Conti-Kleber für Carbon-Felgen (wenn schon, denn schon ganz klassisch mit Kleber und nicht mit Tufoband) und einen günstigen und kompakteren Vittoria Rally Pro als Testobjekt und vor allem als Ersatz-Reifen.

Mehr demnächst…

Reifenmarken-Stell-Dich-Ein

Reifenmarken-Stell-Dich-Ein

Marco Bertolettis Signatur auf dem Legend.

Lees neues Rennrad: LEGEND by Bertoletti HT9.5

Fotografie, Rad fahren

Anfang Dezember sah ich im Stream eines sozialen Mediums plötzlich ein Foto eines Bekannten vor der Tür eines Herstellers von maßgefertigten Rahmen, beheimatet in Italien. Und da dachte ich nur – na, schau… ;-)

Legend HT 9.5

Legend HT 9.5

Die Wartezeit über den Winter verbrachte Lee damit, auf seinem Wattbike für seine geliebten Frühjahrsklassiker-Events zu trainieren, Teile auszusuchen und mich anzusprechen, ob ich denn wohl sein neues Rad fotografieren könne, wenn es frisch aufgebaut fertig bei ihm stünde.

Na klar konnte und wollte ich. Ich kann ja nicht ständig neue Rennräder kaufen, damit ich Neues zum fotografieren habe… ;-)

Mitte Februar kam der fertige Rahmen in Deutschland an und wurde bei einem lokalen Radhändler zum fertigen Rennrad aufgebaut. Letzten Samstag war es dann soweit und Lee und ich haben uns in Bochum beim Spoocha HQ getroffen.

Knappe 3 Stunden und lediglich 2 Espresso später waren die Fotos im Kasten. Wir hatten einige Indoor-Aufnahmen im Besprechungsraum und einige Outdoor-Aufnahmen vor dem Deutschen Bergbaumuseum direkt um die Ecke gemacht. Das Wetter bzw. das Sonnenlicht hat sehr gut kooperiert. Nur windig war’s. Ich bin völlig locker geblieben. Nur Lee war des öfteren am Rande eines Herzinfarktes… ;-)

Studienobjekt auf dem Tisch: Lee entspannt beim Espresso während ich fotografiere ;-)

Studienobjekt auf dem Tisch: Lee entspannt beim Espresso während ich fotografiere ;-)

Ich hatte Spaß beim Fotografieren, mir gefällt auch das Rad ganz gut (nicht ganz so gut wie mein Canyon, klar – da kann’s dreimal handgefertigt sein… ;-)) und es waren kurzweilige Gespräche zwischendrin.

Was ist es nun? Ein LEGEND by Bertoletti, Modell HT 9.5. Marco Bertoletti entwickelt und fertigt diese Rahmen in Handarbeit in Presezzo, Italien.

Lee hatte sehr genaue Vorstellungen über den Einsatzzweck und die nötigen Parameter. Er liebt die Frühjahrsklassiker und nimmt jedes Jahr an diversen Jedermann-Events teil. Omloop Het Nieusblatt, Flandern-Rundfahrt, L-B-L, Paris-Roubaix etc. Spezifisch für diese Rennen und die Pavés, Helligen und Kasseien hat er auch die klassischen Ambrosio-Felgen und fährt Schlauchreifen. Hier jetzt die ‚Paris Roubaix‘ von FMB in der 27 mm breiten Ausführung. Damit diese passen, hat sein Legend eine spezielle Gabel und auch die Sitzstrebengeometrie ist entsprechend angepasst. Persönlich finde ich aber, das vom Look her natürlich die Zipp 404 Laufräder besser aussehen. :)

Ich freue mich, dass Lee die Fotos gefallen und ich kann dir sagen Lee: ein sehr feines Rad, tolle Lackierung, schöne Details. Ich wünsche dir allzeit Gute Fahrt damit! :)

Und euch viel Spaß mit den Fotos in der Galerie: