Der November kann auch sonnig.

Rad fahren

Ein gewisser N.W. zieht leider nach Bayern um. Nun ja positiv sehen – so ein Besuch in Bayern ist bestimmt nett… ^^

Das war der Grund, um zu einer Abschiedsrunde im Hometurf zwischen dem Ruhrgebiet und dem Bergischen Land zu laden. Und so fanden wir uns zu zwölft am Fuße des Wodantals in Velbert-Langenberg zusammen.

Ein vom morgendlichen Start an wunderschöner Tag. Wer hätte gedacht, dass der November auch so freundlich kann? Um 10:00 Uhr hole ich Georg ab, um mit ihm gemeinsam zum Treffpunkt zu fahren. Während er mit iPhone, Snapseed und Instagram (brrr) herumfuhrwerkt, nutze ich die Zeit, um mit einer richtigen Kamera richtige Fotos zu machen… ;-) Und das herumfuhrwerken mache ich wie immer lieber daheim am Rechner mit Lightroom.

Ein schöner Novembermorgen. Start um 10:00 Uhr am Mettberg.

Ein schöner Novembermorgen. Start um 10:00 Uhr am Mettberg.

Der "Häuptling" ^^

Der „Häuptling“ ^^

Insgesamt war es eine wunderbare Ausfahrt bei für diese Jahreszeit allerbesten Bedingungen. Ein höhenmeterlastiges Auf und Ab oft über die vielen kleinen Nebenstraßen in der Elfringhauser Schweiz. Da ging der Puls an den Anstiegen doch öfters bis in den Zone 4 Bereich. Eigentlich nicht das, was ich nach 3 Wochen Trainingspause unter „lockerem Wiedereinstieg“ verstehe – aber sei’s drum. ;-)

Bei einer Solo-Ausfahrt hätte ich wahrscheinlich deutlich mehr Fotos gemacht. Fast eine Sünde, dies bei so tollen Bedingungen nicht zu tun. Dafür war aber die Ausfahrt in der Gruppe mehr als Ausgleich. So hat es aber nur für die paar Fotos, zum Teil auch aus der Fahrt geschossen, gereicht.

Am "Baum".

Am „Baum“.

Chartreuse oder eher grün-gelb-fluo war doch sehr angesagt bei der Kleiderwahl.

Ein sehr Chartreuse-lastiges Peloton.

Ein sehr Chartreuse-lastiges Peloton.

Den „Baum“ musste ich natürlich auch fotografieren:

In der Elfringhauser Schweiz.

In der Elfringhauser Schweiz.

Eingekehrt sind wir gegen Ende dann auch noch. Zu lecker Apfelkuchen und Kaffee im Freien am Baldeney-See. Eine sehr schöne Ausfahrt mit den Stravaholics und Spoocha-Jungs.

Distanz: 81,6 km, Höhenmeter: 1216 m, Zeit: 4 h 47 m, Durchschnittsgeschwindigkeit: 17 km/h, Durchschnittsgeschw. in Bewegung: 25,8 km/h, Durchschnitts-HF: 141

auf Strava:

Strava_20131116

Geschenkideen für Radsportbegeisterte, Rennradfahrer, Mountainbiker

Rad fahren

Was schenkt man begeisterten Rennradfahrern, überzeugten Radfahrern oder enthusiastischen Mountainbikern? Wo findet man für sich selbst interessante Accessoires, die den Flair des liebsten Hobbys in den Alltag, auf den Bürotisch oder als Akzent in die Wohnung tragen?

Jetzt im November wird sich sicher der oder die eine oder andere langsam beginnen zu fragen, was man dem Partner denn zu Weihnachten schenken kann. Und da ich über die letzen Monate immer mal wieder den einen oder anderen Link oder das eine oder andere nette Teil gefunden hatte, der mich oder was mich selber interessiert, möchte ich daraus diesen Blogbeitrag machen. Wer weiß, vielleicht sucht ja auch gerade jemand nach einem Geschenk für mich? ;-)

Mein Scallywags Bikes and Coffee Kaffeebecher ist angekommen :)

Fangen wir mal an, sortiert nach Kategorien:

Radsportbekleidung:

Gibt es eine Bekleidungsmarke, die euer Partner favorisiert und wo er schon einige Artikel von besitzt? Dann ist es einfach: die passenden Größen für Trikots, Bibshorts etc. könnt ihr aus den vorhandenen Teilen ersehen (verschiedene Marken können durchaus unterschiedlich ausfallen) und ein besonders schickes Teil aus der Kollektion als Geschenk auswählen. Tip: auf favorisierte Farbkombinationen und auf die Farbe des Rennrades / Mountainbikes achten. Manch einer trägt fast nur Schwarz-Weiss, bei anderen muss es unbedingt zur Fahrrad-Farbe passen.

Accessoires wie Überschuhe, Helmunterziehmützen, Arm- und Beinlinge oder Funktionsunterwäsche sind vielleicht nicht sonderliche sexy Geschenke, aber sehr nützlich und wohl meist willkommen.

Gute Bestellmöglichkeiten für Bekleidung stellen z.B. Bike24.net, roseversand.de oder bike o’bello dar.

Fahrradzubehör:

Ein schöner Satz Leichtbauschnellspanner, Carbon-Flaschenhalter, eine schöne Satteltasche oder Trinkflaschen wären nette Geschenke, die vielleicht auf der Habenwollen-Liste so manches Rennradfahrers stehen. Aber Vorsicht – manch einer mag da sehr eigen bezüglich der gewünschten Funktion und des Designs solcher Teile sein.

Ich weiss aus eigener Erfahrung, das selbst tune-Schnellspanner nicht das beste für’s Rad sein können und ich habe auch bisher keine besser zu meinem Rennrad passende Flaschenhalter als die mitgelieferten Alu-Teile finden können. Die sind einfach genau richtig! Aber eine schöne Trinkflasche (auch hier wieder auf das Fahrraddesign achten) ist eigentlich immer gut. Bzw. direkt zwei kaufen, wenn zwei Flaschenhalter am Rad sind: Im Sommer will man nicht mit zwei unterschiedlichen Flaschen fahren.

Oder soll es endlich mal eine richtig gute Standluftpumpe für die Werkstatt, eine kleine Minipumpe für unterwegs oder eine gute Akkubeleuchtung sein?

Auch solche Teile kann man z.B. bei Bike24.net oder roseversand.de suchen und bestellen. Einfach dort in der langen Liste inspirieren lassen.

Reisen- und Urlaube

Ein Gutschein für ein Trainingscamp. Oder noch besser: ein gemeinsamer Radurlaub, eine Rennradreise oder ein Mountainbike-Camp. Besser kann’s eigentlich nicht werden.

Ideal ist es natürlich, wenn die Leidenschaft vom Schenkenden und Beschenkten geteilt wird – dann kann man auch gemeinsam Pläne schmieden. Aber auch das Schenken eines langen Wochenendes in einem schönen Radreviers in der Nähe kommt bestimmt toll an.

Einige Ideen:

Ein gemeinsames Wochenende oder ein Urlaub spazierenfahrend entlang eines schönen überregionalen Radwanderweges (z.B. Donauradweg, Elberadweg oder andere – eine Ideensammlung bietet fahrrad-tour.de).

Ein Aufenthalt an einem Bikepark für die Mountainbike-Fraktion. Eine gute Übersicht von Bikeparks in Deutschland und anderswo bietet z.B. bikeparkmap.com.

Ein Kurzurlaub im Mittelgebirge. Z.B. im schönen Siegerland und Wittgenstein (Ideen und Inspiration für Touren gibt es hier bei mir im Blog. ;-)), im Sauerland oder im Schwarzwald.

Rennrad- oder Mountainbiketouren in den Alpen. Entweder gemeinsam, oder ihr könnt anbieten, das „Teamcar“ zu fahren. So kann man man Pausen gemeinsam verbringen, Fotos machen, Wechselklamotten bereit halten und den Aktionsradius vergrößern. Ruhetage werden zu gemeinsamen Wellness-Tagen und manchmal kann man den Partner auch zu Solotouren los schicken, während man selbst shoppen geht. ;-)

Einige Ideen dazu bietet für Rennradfahrer die Seite alpenrennradtouren.de.

Man kann natürlich auch komplette Radreisen buchen. Hier kann ich aber aus eigener Erfahrung keinerlei Empfehlung beisteuern. Die Anbietervielfalt ist auch einfach zu groß.

Beispiele sind pedalo.com oder die Reisen, die das Quäldich.de Forum organisiert. Ein Teilnehmer im Rennrad-News.de Forum hat einen Sammelthread mit einer Übersicht und Linksammlung zu Reiseveranstaltern gestartet, wo noch viele weitere Links zu finden sind.

Bücher, Kalender, Poster, DVDs und Zeitschriften

Was gibt es schöneres, als in der dunklen Jahreszeit in Vorfreude schöne Bücher zu schmökern? Von Bildbänden über Reisetips und Tourenratgebern bis hin zu Romanen reicht das Angebot. Oder soll es lieber etwas praktischer sein? Ein Buch über Trainingsmethodik oder zur Fahrradwartung und -Reparatur? Auch Kalender können toll sein!

Der Codavonga-Verlag ist hier ein sehr guter Startpunkt zum schmökern; er bezeichnet sich selbst als Verlag für Radsportliteratur.

Oder einfach mal „Rennrad“ oder „Mountainbike“ in der Büchersektion von Amazon.de eingeben und sich etwas aus der umfangreichen Auswahl näher ansehen.

Es gibt auch interessante Reportagen oder Dokumentationen auf DVD.

Oder wie wäre es mit einem Abonnement eines eher exklusiveren Magazins? Z.B. das Fahrstil-Magazin oder Rouleur (englischsprachig).

Hautpflege

Nur ein gepflegter Sportler ist ein leistungsfähiger Sportler. Warum ein 08/15-Aftershave schenken, wenn es eines mit Radsportnimbus sein kann? Und darüber hinaus gibt es auch ganz praktische Produkte, die direkt für den Sport gedacht sind. Massageöle, Wärmesalben (Embrocation) oder Sitz- bzw. Gesäßcreme (bloß nicht mit Embrocation verwechseln! ;-)).

Hübsch (und teuer) verpackt z.B. bei Rapha.

Kaffee und drum herum

Kaffee oder Espresso gehört zum Rennradfahren wie Bierdosen zum Mountainbiken (? ;-)). Schöne und exquisite Tassen gibt es z.B. auch wieder bei Rapha. Die haben auch gleich eine ganze Espressomaschine dazu (für die Kleinigkeit von 1800 €).

Schöne Tassen gibt es aber auch bei Cycling-Souvenirs. Z.B. das Retro Teams Cycling Set oder Tassen zu berühmten Alpen- oder Pyrenän-Pässen. Z.B. diese hier zum Stilfser Joch.

Wohnungs-Design-Ideen, Lifestyle-Artikel und Schmuck

Auf einigen Webseiten findet man ganz tolle Kleinigkeiten. Vom Radsport-Thema geleiteten Schmuck wie Krawattennadeln, Ketten oder Anhängern zu Uhren, Bilderrahmen, kleinen Andenken für den Schreibtisch ist einiges dabei.

Ihr könnt solche Sachen durchaus sehr vereinzelt in den einzelnen Rubriken von Versendern wie bike24.net oder Roseversand finden. Eher jedoch auf den Accessoires-Seiten von z.B. Rapha und noch besser auf spezialisierten Webseiten wie z.B.

cyclingsouvenirs.com habe ich auch schon oben beim Thema Kaffee erwähnt. Des weiteren gefallen mir aber auch diese KM-Marker-Modell der berühmten Alpenpässe sehr gut.

cyclingjewellery.com bietet Silberschmuck wie z.B. Anhänger, Manschettenknöpfe, Schlüsselanhänger u.ä. an.

www.etsy.com ist eine ganz tolle Seite, die ich zwar noch nicht wirklich benutzt habe, wo aber immer wieder tolle Produktideen von verschiedensten Leuten auf der ganzen Welt zu finden und zu kaufen sind. Daher gibt es auch dort zu fast jedem Thema tolles zu finden. Einfach mal „cycling“, „bike“ oder ähnliche Suchbegriffe eingeben und sich von den Treffern überraschen lassen. Von Kappen, T-Shirts, Schmuck, Postern und Prints sowie coolen Teilen aus wiederverwendeten Bike-Parts ist alles dabei. Z.B. solche coolen Uhren aus Carbon und Fahrradketten oder Kettenblättern. Oder diese tollen Schlüsselanhänger aus Campagnolo-Teilen.

www.bikegifts.net: Nomes es Omen – dort dreht sich alles um das Thema, nette Geschenke für Fahrrad-Begeisterte zu vertreiben. Geordnet in Kategorien wie Home Dekor, Schmuck, Kunst, Ornamente, Kücheneinrichtung etc. finden sich hübsche Kleinigkeiten. Z.B. ein Salz- und Pfeffer-Streuerset mit Fahrradketten-Symbolen oder eine Schale aus Radketten. Gut – wie bei den anderen Seiten ist da sehr viel Tand und nur wenig Elegantes dabei. Man muss schon die Rosinen heraus picken. Aber immerhin hat man hier vieles unter dem Thema Radfahren vereint.

www.radgeschenke.de: Und so eine Seite gibt es auch auf deutsch. :) Vielleicht nNicht ganz so umfangreich, dafür eher liebevoller ausgewählt und mit einigen Skulpturen oder Ideen, die mir ganz gut gefallen. Z.B. die recht preiswerten Fahrrad-Miniaturen mit Körbchen, um auf nette Weise ein Geldgeschenk für einen Radbegeisterten zu präsentieren. Oder diese Reversnadel. Und die Radskulpturen sind elegant genug, dass sie sich nach meinem Geschmack auch auf dem Geschäfts-Schreibtisch sehr gut machen.

Update 06.01.2015: radgeschenke.de wird zum 31.01.2015 die Geschäfte aufgeben. Bis dahin gibt es aktuell einen großen Ausverkauf.

Ein Stück Sicherheit:

Mittlerweile haben das auch schon einige in meinem Bekanntenkreis. Ich bin auch am überlegen… Es geht um Notfall-Kontaktinformation im Fall der Fälle. Da, wo sie direkt auffindbar ist. An einem kleinen Armband, z.B. Mehr Info: Road ID

Soweit erst einmal meine Liste.

Habt ihr weitere Geschenk-Ideen bzw. kennt ihr weitere Anbieter von nettem Fahrradmotiviertem Schmuck, interessanten Wohnungseinrichtungen oder ähnlichem? Oder habt ihr auf Etsy oder anderen Seiten eine besonders schöne Auswahl gefunden?