Laufräder für das Rennrad – Carbon, Alu, Aero, Leicht, Gutaussehend, Standfest, Alltagstauglich, Teuer – wähle Zwei (oder auch nur Eins…?)

10 Gedanken zu “Laufräder für das Rennrad – Carbon, Alu, Aero, Leicht, Gutaussehend, Standfest, Alltagstauglich, Teuer – wähle Zwei (oder auch nur Eins…?)”

  1. Vielen Dank für dein Bericht. Auch ich war mir gerade am Überlegen meinen Campa Zonda gegen Bullet 50, bzw. Fulcrum Red Wind 50 für Trias-Rennen auszutauschen. Ich denke wohl das lohnt sich nicht.

  2. hy! lässige zusammenfassung :-) und interessanter artikel!!!
    ich möchte zu den schlauchreifen etwas ergänzen:
    –> ich fahre welche am cyclocross-rad (klebe mit klebeband und kitt doppelt, hält bisher super), im cyclocross sind schlauchreifen besser, weil man mit weniger druck fahren kann, was wesentlich komfortabler ist, als mit faltreifen – die muss man wegen der gefahr eines snakebites mit höherem druck fahren.
    –> vollständig d’accord, was Du über schlauchreifen auf der straße schreibst. im “renneinsatz” fahre ich allerdings nur schlauchreifen, weil mMn pannensicherer (ich fülle zusätzlich noch dichtmilch präventiv rein) und wegen der notlaufeigenschaften. d.h., wenn ich einen platten haben sollte, klebt der reifen bombenfest auf der felge und ich kann halbwegs sicher ausrollen, was z.B. in einer gruppenfahrt in einem radmarathon (=rtf) sicherer ist, als ein faltreifen – den kann’s bei einem platten sehr schnell runterziehen… nachher halt anrufen, denn alles nach der panne ist bei schlauchreifen ein drama… das aufziehen, v.a. das erstmalige ist übrigens auch eine arbeit, die man nur bei bester laune machen sollte… und selbst die ist dann gefährdet ;-)
    –>preis-(wettkamp)leistung bei schlauchreifen: um wenig geld (weniger als bei einem halbwegs leichtem aero-clincher) kriegt man einen ziemlich leichten wettkampf-lrs (im training würde ich sowas niemalsnimmernicht fahren), v.a. haben schlauchreifenfelgen tendenziell weniger gewicht “außen”, was man beim beschleunigen merkt. ist für mich als wenigtrainiertem dampfplauderer sogar merkbar und bring sogar mir vorteile.

  3. Hallo!
    Ich habe über die Suchbegriffe “aluminium aero laufräder” auf Deinen Blog gefunden (bin damit vermutlich nicht der Erste…).
    Mein fahrbarer Untersatz ist ein Radon RPS 9.0, ein kostengünstiger Alurenner von 2010 (wird nicht mehr produziert) mit Schwalbe Ultremo ZX auf Fulcrum Racing 7. Ich habe kurz mit dem Gedanken gespielt, mir ein Triathlon-/Zeitfahrbike zu kaufen (noch kein konkretes Modell im Kopf), aber da ich “nur” Hobby-Triathlet bin und auch nicht besonders weit vorne mitfahre, erschien mir die mögliche Verbesserung im Vergleich zum finanziellen Aufwand zu gering. Ein Bekannter meinte, er sei sowieso vom “alten Schlag” und mit besseren Felgen sei da mehr gewonnen – also auf in die allwissende Müllhalde (= Internet) und…
    …feststellen, dass man bei simpler Google-Suche immer bei Vollcarbon-Felgen landet, die preislich auch nahe an der Schmerzgrenze für ein neues Rad liegen. Außerdem war da ja noch der Nerd in mir, der nach neuem elektrischen “Schnickschnack” in Form einer Leistungsmessung schreit (wie Du ja auch schreibst, kann man sich darüber streiten, ob das bei einem Untermittelklasse-Hobbytriathlet überhaupt lohnt, aber es gibt Sachen, die WILL man haben haben, obwohl man sie nicht benötigt). Was die Wahl zwischen Carbon oder Alu und Schlauch- oder Faltreifen angeht, sind wir auf einer Wellenlänge.
    Daher meine Fragen:
    Glaubst Du, dass sich für mein Alu-Rundrohrrahmen-Bike überhaupt neue Felgen “lohnen”? (ich komme damit gut klar, habe aber auch keinen Vergleich)
    Jetzt, da es die Garmin Vector gibt: Würdest Du trotzdem die G3-Nabe kaufen? (ist jetzt ja wieder im Angebot wegen Modell-Wechsels)

    1. Hallo Lars,
      vielen Dank für deinen Kommentar – und auch die Fragen. Wenn die auch mit Arbeit verbunden sind. ;-) Denn da muss ich ja jetzt was zu schreiben… ;-)

      Ob Aero- bzw. Hochprofilfelgen auch für Rundrohrrahmen lohnen? Ich denke schon. Zwar verweise ich ja in meinem Beitrag auf die Testergebnisse von Tour und co, die besagen, dass es auch auf das Zusammenspiel von Rahmen und Felge bzw. auch Gabel und Felge ankommt. Dem ist bestimmt auch so. Eine endgültige Wichtung und Quantifizierung der “Wirksamkeit” von einer Aerofelge über der anderen wird sich so auch nicht festmachen lassen. Dass eine ordentliche Hochprofilfelge gegenüber einem Kasteprofil auch auf einem Non-Aero-Rahmen einen Luftwiderstandsvorteil bietet und dieser auch ab einer gewissen Geschwindigkeit im wahrsten Sinne “erfahrbar” ist, glaube ich schon.

      Beachte – ich schreibe “glaube”. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert. Für deine Zwecke (Zeitfahren bzw. Triathlon) muss es auch gar keine Carbonfelge sein. Das kann ruhig auch eine relativ schwere Alu- oder Alu-Carbon-Kompositfelge sein. Fulcrum Red Wind, z.B. Wenn’s eben oder nur ganz leicht onduliert daher geht, ist das sogar gar nicht mal schlecht. Wenn’s läuft, läuft’s… :)

      Das ist aber nichts für häufiges Rauf und Runter in und um Wuppertal herum. Also – für mich wäre das nichts.

      Leistungsmessung: Wenn die G3 noch den alten Preis hätte, würde ich wohl das Garmin Vector System präferieren. Nicht wegen Links/Rechts. Über diese Relevanz kann man trefflich streiten. Sondern wegen der Flexibilität bei Laufrädern und Fahrrädern. Könnte ich dann auch mal zwischen Rennrad und Crosser wechseln (wenn ich den als Winterschlampe hernehme). Aber a) ist Garmin mit dem Preis schon recht weit oben eingestiegen und b) die jetzigen neuen Preise für die G3-Nabe sind zu gut, um da dran vorbei zu gehen. Man fragt sich, ob da bisher fast 40 % Reingewinn drin gesteckt haben müssen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Veränderung )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Veränderung )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Veränderung )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Veränderung )

Verbinde mit %s