Karfreitag-Tour und Auftakt zum Oster-Triple

Rad fahren, Uncategorized

11232_0102_600

Ostern, yay! Wetter, nay! Egal – ich bin in der Trainingsphase Base 3, Woche 2 und es ist Karfreitag.

Aufgrund des Wetterberichts, der Tatsache, dass das lange Osterwochenende beginnt und ich auch noch ein bisschen schwere Beine am Donnerstag hatte, entschied ich mich, am Donnerstag nicht zu fahren, sondern die Einheit statt dessen auf den Karfreitag zu legen. Und auch von S5, Formsprints auf normal E2 umzuwidmen. Dafür wollte ich etwas länger und als Auftakt zu 3 Tagen aufeinanderfolgenden Trainings fahren.

Bin daher am Karfreitag einfach ins Blaue gefahren. Ziel: etwas über 2 h Fahrzeit sammeln. Ich fuhr dann über Leimstruth bis nach Bad Laasphe, bog am Ortseingang sofort ab nach Banfe, von dort bis nach Hesselbach und schließlich die Steigung zur Spreit hoch (die ich neu als vollständiges Segment in Strava angelegt habe). Von Hesselbach kommend, ist sie vergleichsweise harmlos. Habe das Segment so gelegt, dass es am kleinen Kreisverkehr in Hesselbach startet und oben an der „Passhöhe“ endet. Von Laasphe kommend ist das auch für Wittgensteiner Verhältnisse eine schöne anspruchsvolle Steigung. Oben am Spreit angekommen ging es wieder runter nach Laasphe, dann folgte Puderbach, im Anschluss der Anstieg zum Didoll hoch, dann die Strecke über Arfeld und Dotzlar, den Anstieg nach Sassenhausen und dann Stünzel. Über Leimstruth fuhr ich dann wieder zurück nach Hause.

Hatte auf den Wetterbericht vertraut und Recht behalten. Am Nachmittag kam die Sonne raus und so bin ich auch dann losgefahren :) Kalt war es trotzdem. Das merkte ich beim ersten und einzigen Fotostop auf der Rückfahrt oben auf der Leimstruther Höhe. Man kühlt sofort aus und muss auf den Rücken aufpassen. Aber schön, der einzige kurze Stop war somit auch erst nach über 2h – so lange bin ich sonst kaum nonstop auf dem Sattel. Meist halte ich vorher irgendwo für ein Foto an. Irgendwie warte ich aber jetzt auf das erste frische Grün, welches mich zu weiteren Fotos animieren würde.

Das war also der kurze Osterauftakt.

Distanz: 66,86 km, Höhenmeter: 759 m, Zeit: 2 h 42 m, Durchschnittsgeschwindigkeit: 24,7 km/h, Durchschnittsgeschw. in Bewegung: 26,1 km/h, Durchschnitts-HF: 132

auf Strava:

http://app.strava.com/runs/6296183/embed/3350f6d3fd5098fd1caefa7dc1caef37863df67f

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s