Kaffee ist gut für die Post Workout Recovery

Rad fahren, Uncategorized

Die Affinität von Rennradfahrern und Radrennfahrern ( Ich zähle mich zu ersteren ;-) ) zum Kaffee kommt nicht von ungefähr bzw. bietet auch neben dem Genuß handfeste Vorteile für die Regeneration. Das ist allerdings nicht neu, sondern schon seit 2008 bekannt – da wurde nämlich der folgende Artikel veröffentlicht:

High rates of muscle glycogen resynthesis after exhaustive exercise when
carbohydrate is coingested with caffeine
“ von David J. Pedersen, Sarah J. Lessard, Vernon G. Coffey, Emmanuel G. Churchley, Andrew M. Wootton, They Ng, Matthew J. Watt, and John A. Hawley, Journal of Applied Physiology, doi:10.1152/japplphysiol.01121.2007

Die Autoren kommen zum Ergebnis, dass die Resynthese von Muskelglykogen innerhalb eines 4 Stunden Zeitfensters nach der sportlichen Aktivität durch Aufnahme von Kohlehydraten (4 g/kg body mass) um 66% erhöht war, wenn diese gemeinsam mit Koffein (8 mg/kg body mass) aufgenommen wurden.

Also, die Tasse Kaffee zum Kuchen, die ich nach dem Training (oder auch so ;-)) so liebe, ist genau richtig, um auch morgen wieder kraftvoll in die Pedale treten zu können.

Allerdings: Um die erwähnten 8 mg Koffein pro kg Körpermasse aufzunehmen, müsste ein 70 kg schwerer Mensch rund 5 bis 6 mittlere Tassen Filterkaffee pro Kuchenmahlzeit trinken. Naja – aber jedes bisschen hilft doch, oder? ;-)

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s