Wandern im Regen

Uncategorized

11208_0162

Regen, Regen, Regen. Also definitiv kein Wetter für’s Rennrad. Oder irgendwelche anderen Räder. Wer hätte gedacht, das man im Juli schon in diesem Maße mit Ausgleichssport beschäftigt ist? Aber man macht natürlich das Beste draus. Radfahren im Regen ist gar nicht schön – Wandern im Wald bei Regen hingegen… Das kann ganz wunderbar sein. Frisches, nassglänzendes Grün allerorten, frisch glucksende Bäche, das Prasseln des Regens auf das Blattwerk und die Wanderwege – herrlich. Obendrein will ich in Kürze eh die Siegerlandhütte in den Stubaier Alpen per Pedes von Sölden aus besuchen und werde dabei (egal bei welchem Wetter) selbstverständlich auch wieder den vollen Fotorucksack samt Stativ dabei haben. Dabei hoffe ich natürlich vor allem nachts auf „clear skies“, um wieder so Fotos wie dieses hier zu machen.

Also passt das ganz gut, den Bewegungsapparat mal wieder auf das Wandern mit Marschgepäck zu trimmen. Was passiert, wenn ein trainiertes aerobes System auf ein unangepasstes „Fahrwerk“ trifft, weiß mir sicher jeder Radfahrer nachzuempfinden, der „einfach mal so“ nach Monaten eine Stunde Laufen geht…

War heute also eine Win-Win-Situation: herrliches Ausspannen im regnerischen, einsamen Wald; aerob eine Rekom-Einheit; für Rücken, Schultern und Beine eine Belastungseinheit. Und obgleich ich den Fotorucksack heute extraschwer gemacht und nur als Trainingsgewicht betrachtet habe, habe ich sogar ein paar Fotos mitgebracht. :)

Für Ende Juli und August wäre ich aber definitiv für ein Wetter, das von Temperatur und Sonnenscheindauer auch dem Sommer zu Ehre gereicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s