Schau in’s Land Tour 2.4.2011

Rad fahren, Uncategorized
11203_0003

[Kurz hinter Richstein geht es bergauf]

Jetzt aber hurtig. Es ist schon der 12.4. – ich habe auch schon eine Trainingseinheit vom 5.4. kommentiert – aber ich wollte doch noch ein paar Fotos von der ersten Tour im April posten! Wir hatten bisher aber einfach zu gutes Wetter. Da fährt man doch lieber, als drüber zu posten, oder? ;-) Und ein paar andere Dinge, die rein gar nichts mit Rennradfahren, fotografieren oder bloggen zu tun haben, bleiben ja auch zu tun.

Aber zurück zum vorletzten Samstag. Was ein Wetter! Super Sonnenschein, Temperaturen über 20°C. War zum ersten Mal in diesem Jahr kurz-kurz gefahren. Herrlich.

[Das Panorama und Aussichten obem am Didoll zwischen Richstein und Puderbach]

Es wurde eine schöne lange Tour mit einigen giftigen Anstiegen (Didoll, Indel bei Banfe, Heiligenborn). Ein paar Fotos gemacht. Und auch einmal eingekehrt: Am Forsthaus Lahnquelle. Hmm, das hätte ich mir auch besser gespart. Der Himbeer-Quark-Kuchen war ok. Gutes Mittelmaß, aber kein Eye-Opener. Der Kaffee aber war fürchterlich. Das hatte vor mir auch ein anderes Pärchen an einem Tisch gegenüber bemerkt. Schlechten Tag gehabt? Kaffeemaschine verkehrt bedient oder mit schlechtem Kaffee bestückt? Kann vielleicht mal passieren, aber das mir aufgrund meiner Anmerkung und dem Stehen lassen der halben Tasse von der Bedienung nicht angeboten wurde, den Kaffee nicht zu zahlen… kein guter Service. Nehmen wir hinzu, dass dort (allerdings verständlicherweise, da doch ziemlich im Nirgendwo) schwächstes bis effektiv gar kein Netz für’s iPhone zu empfangen war, kann ich diesen Ort leider nicht wirklich für eine Rast empfehlen. Da hätte ich mir besser meinen Riegel sonstwo zu Gemüte geführt.

[Abfahrt vom Didoll Richtung Puderbach, Anfang April zwar sommerliche Temperaturen, aber das Laub lässt sich noch etwas Zeit]

Habe die Tour „Schau in’s Land Tour“ genannt, da auf vielen Höhen sich die Blicke in die verschiedensten Himmelsrichtungen und Nachbarländchen öffnen. Auf der Leimstruther Höhe, bei Stünzel, auf dem Didoll (auch in’s Hessen), bei der Siegquelle und an der Eisenstraße an der „Schönen Aussicht“ ins Siegerland.

11203_0075

[an der „Schönen Aussicht“ auf der Eisenstraße]

Zu Ehren der am folgenden Sonntag durchgeführten Ronde van Vlaanderen habe ich in Bad Laasphe eine Runde über das Kopfsteinpflaster rund um die Kirche gedreht. Auch viele der befahrenen Nebenstrecken sind zwar schön verkehrsarm und landschaftlich sehr reizvoll, gereichten einer Frühjahrsklassikerstrecke mit dem schlechten Belag aller Ehren. Wenn man da einfach so drüber prügelt, ist das auch schon ein guter Test, welche Schrauben fest sind ;-)

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/76747486

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s