Start des gezielten Trainings für den Dreiländergiro

Rad fahren, Uncategorized

Heute nach dem eher Ausruh-Monat März nach dem TCTP (Time Crunced Training Program) die erste Einheit des Aufbautrainings zum Ziel Dreiländergiro abgeleistet.
Nutze den Tour-Trainingsplan, der auf 2Peaks basiert. Und gleichzeitig auch dem Trainingsplan auf Frubiase, Beginner, Vorbereitung auf Bergmarathon, entspricht:

http://www.frubiase.de/Trainingscenter/Radsport/Trainingsplan_Generator?ls=Ho…

Der Online-Plan ist besser beschrieben, weicht in nur ganz wenigen, sinnvollen Details vom Tour-Trainingsplan ab, der anscheinend auch mindestens einen Druckfehler aufweist. Und insgesamt finde ich das Programm einerseits sinnvoll, andererseits draußen auf der Strecke (die bei uns im hügeligen Gelände stets abwechslungsreich ist) wesentlich besser nachvollziehbar, als die TCTP Routinen. Zudem sind diese zu kurz und können die Zeit bis zum 3LG nicht sinnvoll aufbauend abbilden.

Wie bei vielen anderen Modellen folgt im jetzt gewählten Plan nach drei aufbauend immer etwas intensiver werdenden Wochen eine ruhigere Woche. Jeweils zum Monatsende. Am Ende des April würde ich gerne die RTF „Rund um das Schloss Bensberg“ in Bergisch-Gladbach, am Ende des Mai den Marathon oder eine der RTFs in Korbach, die 3-Seen-Marathon-Strecke, bestreiten. Und am Ende des Juni steht dann der 3LG an. Passt also optimal. jedes Ereignis hat jeweils eine kleine oder im Fall des 3LG eine ausgeprägte Tapering-Woche vor sich. :)

Bei den Wochenendeinheiten habe ich jeweils eine Stunde draufgeschlagen. Aus 2h werden dann 3h oder aus max 4h werden dann 5h.

Heute auf dem Plan:
3×5′ EB, Berg,
20 Minuten Warm-up, 3×5 Minuten Entwicklungsbereich am Berg bei 70-85 U/min, mit je 5 Minuten Erholung, Cool-down

Habe mir extra eine Strecke geplant, die nach 20 Minuten Warm-Up in jeweils rund 5 Minuten-Abständen knackige Anstiege auch mit etwa 5 Minuten Dauer bietet. Das dabei jedesmal die 10 % geknackt werden „is the Name of the Game“ ;-)
Puh, da war seit Februar das Erste mal wieder richtig Beissen angesagt…

Und vorher wieder etwas herumtesten mit dem Garmin Edge 800. Aber ich glaube, so langsam komme ich hinter die Sonderbarkeiten dieses Gerätes, welches auf jeden Fall noch die eine oder andere Firmwarerevision braucht, bevor es richtig gut wird. Ansonsten bin ich recht angetan vom Edge. Am besten gefallen mir die jetzt endlich sehr brauchbaren Höhenprofile und verlässlichen Steigungsprozent-Angaben. Einen etwas ausführlicheren Bericht werde ich hier in Zukunft noch abliefern.

http://connect.garmin.com:80/activity/embed/77426778

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s