Least possible gradient circuit of inner Wittgenstein

Rad fahren, Uncategorized

Hurra! Endlich ist die L553 zwischen Grünewald und Berghausen wieder befahrbar. Gestern wurde die Baustelle abgeschlossen und die Strecke wieder dem Verkehr übergeben. Nun kann diese reizvolle Strecke entlang der Eder endlich wieder unter die Räder genommen werden und eine wichtige und gerne benutzte Möglichkeit für alle möglichen Radtouren durch das Wittgensteiner Land steht wieder parat. Egal ob kleinere Runden oder alles, was irgendwie die Spange zwischen Bad Berleburg und dem Rhein-Weser-Turm oder Jagdhaus nutzen möchte.

Nicht zuletzt ist die Berghäuser Straße (L553) auch quasi die einzige Möglichkeit, von Erndtebrück aus, eine geschlossene Runde von knapp 40 km zu fahren, ohne nennenswerte Steigungen unter die Räder zu nehmen. Somit war die heutige Runde der „least possible gradient circuit of inner Wittgenstein“ ;-)

Nicht ganz so schönes Wetter wie gestern, aber dennoch ein sonniger Tag für eine sehr angenehme Runde und die ersten Pünktchen im Winterpokal. Hab‘ mich nämlich gestern im Rennrad-Forum angemeldet:

winterpokal

Daten der Tour:

Distanz: 36,55 km, Höhenmeter: 228,9 m, Zeit: 1h46m, Durchschnittsgeschwindigkeit: 20,6 km/h, Durchschnitts-HF: 122

 

2 Gedanken zu “Least possible gradient circuit of inner Wittgenstein

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s