Meine persönlichen essentiellen Apps für das iPhone

Computer, Uncategorized

Ich trug mich schon länger mit dem Gedanken, mal aus den vielen Apps, die sich mittlerweile auf meinem iPhone versammelt haben, meine persönliche „Best Of“ Sammlung samt Screenshot (oder wenigstens Icon) und Kurzrezension zu erstellen. Z.B. zum weiter empfehlen an Arbeitskollegen oder iPhone-Neueinsteiger. Oder einfach für mich, um mal zu sortieren, welche Apps ich wirklich häufig nutze und welche nur auf dem iPhone versammelt sind, „weil ich diese App ja mal in irgendeinder Situation nutzen könnte“ oder einfach nur als „Belegexemplar“ mit mir führen möchte.

Durch eine Umfrage auf einem iPhone-Blog wurde ich heute motiviert, dann doch schon einmal durch meine Homescreens zu blättern, und die essentiellen und tatsächlich genutzten Apps aufzuzählen.

Hier also meine persönlichen Empfehlungen. Unterteilt in zwei Blöcke, jeweils in Reihenfolge der Wichtigkeit/Nutzungshäufigkeit/Coolnessfaktor und mit kurzer Erläuterung oder Wertung, was das Besondere an der jeweiligen App ist.

Produktive / praktische Apps:

Things [Organisation, ToDo, GTD]
1Password
[Passwörter, verschlüsselte Notizen]
TwitBird Pro
[Twitter Client]
AroundMe
[Retter in der Fremde: Wo ist der nächste Hamburger-Brater, wo der nächste Geldautomat etc.]
Locly
[wie AroundMe, teils mehr/andere Suchergebnisse, also beide parat haben]
WeatherPro
[gute Wetterinfo]
PCalc Lite
, HiCalc Free, SciCalLite [aufgebohrte Rechner mit unterschiedlichen Fähigkeiten, ich nutze Sie alle]
Instapaper
[gutes Offline und Read Later Konzept]
Convertbot
[Einheiten-Umrechner]
Roadee
[Notfall-Navigations Routenlösung – nicht das wahre, aber wenigstens günstig und Preis/Leistungsverhältnis um Längen besser als Navigon und co)
Trails [GPS Offline Navigation mit Track-IMPORT u. Export]
MotionX GPS (Lite) [sehr gute GPS Lösung, auch mit Karten-Caching, aber leider ohne freien Track-Import, nur über Sharing]
Shazam
[höchster Showfaktor und oft auch praktisch: einfach kurz Musik mithören lassen und gesagt bekommen, wie der Titel und Interpret heisst…]
ZugInfo [Fahrpläne von Zügen, S-Bahnen, Bussen und Co]
Fahrplan [wie ZugInfo]
Wikipanion [besserer Wikizugang als über Safari oder die originale Wikipedia App]
Evernote [Webschnipsel, Notizen und Co über alle Rechner (und iPhone) syncen]

Games / Jux:

MiniGore [Game]
The Creeps! [Game, schöne Towerdefense-Variante]
FlightControl [Game, keine iPhone-Sammlung wäre wohl ohne FlightControl komplett, ’nuff said]
Secret of Monkey Island SE [Game, Kult *wartet sehnsüchtig auf Day of the Tentacle*]
Pocket God [Mischung zwischen Jux und Game – aber extrem gut gemacht und netter Show-Faktor]
SmackTalk [Jux-Anwendung – aber Must-Have mit „Oh wie Süss“ Faktor]
Star Wars FX [Star Wars Sounds. Etwas dürftig vom Umfang – aber hey: STAR WARS! ;-) ]
Lightsaber [Nomen est Omen – Must-Have! ;-) Jedi Unite! ]
Sonar Ruler [misst die Entfernung per Ultraschall – sogar halbwegs brauchbar, aber eigentlich nur Show-Faktor]

Hmm, eigentlich recht übersichtlich. Wieso sagt mir iTunes dann, dass ich 167 Apps habe…? ;-)

Wer sehen möchte, was ein paar bekannte Webdesigner, Developer oder Tech-Writer so auf ihren Homescreens versammelt haben, dem sei der folgende Link ans Herz gelegt: http://www.firstand20.com/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s